Project Description

URBAN FREEFLOW

Die Marke „Urban Freeflow“ wurde bereits 2003 ins Leben gerufen. Als erste Community für Freerunner und Traceure etablierte sich UF schnell in der Szene und das Logo galt schon bald als das Symbol für Parkour und Freerunning. In Kooperation mit Unternehmen wie Barclay und Adidas wurde schließlich 2011 die erste Weltmeisterschaft im Freerunning organisiert. Mehr und mehr stand jedoch der Kommerz im Vordergrund. Die Szene verurteile Urban Freeflow dafür, weshalb die Plattform 2013 schließlich offline ging.

Knapp eineinhalb Jahre später riefen vier Parkour-Athleten aus Frankfurt a.M. Urban Freeflow wieder ins Leben mit der Mission, der Parkour-Community einen echten Mehrwert in Form von Interaktion, Unterhaltung und Information zu bieten. Butterfish Studios wurde im Laufe der Schaffensphase dazu gebeten und betreut die Jungs seitdem in den Bereichen Web Development und Social Media.

URBAN FREEFLOW

Die Marke „Urban Freeflow“ wurde bereits 2003 ins Leben gerufen. Als erste Community für Freerunner und Traceure etablierte sich UF schnell in der Szene und das Logo galt schon bald als das Symbol für Parkour und Freerunning. In Kooperation mit Unternehmen wie Barclay und Adidas wurde schließlich 2011 die erste Weltmeisterschaft im Freerunning organisiert. Mehr und mehr stand jedoch der Kommerz im Vordergrund. Die Szene verurteile Urban Freeflow dafür, weshalb die Plattform 2013 schließlich offline ging.

Knapp eineinhalb Jahre später riefen vier Parkour-Athleten aus Frankfurt a.M. Urban Freeflow wieder ins Leben mit der Mission, der Parkour-Community einen echten Mehrwert in Form von Interaktion, Unterhaltung und Information zu bieten. Butterfish Studios wurde im Laufe der Schaffensphase dazu gebeten und betreut die Jungs seitdem in den Bereichen Web Development und Social Media.

Videoplattform „UF.TV“

UF.TV ist die hauseigene Videoplattform, wo täglich angesagte und waghalsige Videos aus der Parkourszene gepostet werden. Mehrere UV.TV-Moderatoren kümmern sich um die Auswahl der Videos und publizieren kurze Ausschnitte parallel auf Facebook und Instagram.

Angelegt wurde UF.TV als Multisite-System, um den Content perfekt in die Hauptseite von Urban Freeflow implementieren zu können. Zudem benötigen so registrierte User nur einen Account für beide Plattformen.

 

Videoplattform „UF.TV“

UF.TV ist die hauseigene Videoplattform, wo täglich angesagte und waghalsige Videos aus der Parkourszene gepostet werden. Mehrere UV.TV-Moderatoren kümmern sich um die Auswahl der Videos und publizieren kurze Ausschnitte parallel auf Facebook und Instagram.

Angelegt wurde UF.TV als Multisite-System, um den Content perfekt in die Hauptseite von Urban Freeflow implementieren zu können. Zudem benötigen so registrierte User nur einen Account für beide Plattformen.

 

Aufbau der Community

Bei Urbanfreeflow steht der Community-Gedanke mit an erster Stelle, mit bereits knapp 1.000 angemeldeten Usern befindet sich die Plattform weiter im Wachstum. Zehn Experten aus der Parkourszene liefern als Gastautoren regelmäßig neue, hochwertige Artikel, wodurch die Website und die Marke an sich stetig beworben werden – Content ist eben King!

Parallel dazu werden die Social Media-Kanäle mit eben jenem Content bedient. Auf Facebook hat die UF-Seite aktuell rund 210.000 Abonnenten, auf Instagram konnten seit dem Start der neuen Website schon mehr als 17.000 Follower generiert werden.

Aufbau der Community

Bei Urbanfreeflow steht der Community-Gedanke mit an erster Stelle, mit bereits knapp 1.000 angemeldeten Usern befindet sich die Plattform weiter im Wachstum. Zehn Experten aus der Parkourszene liefern als Gastautoren regelmäßig neue, hochwertige Artikel, wodurch die Website und die Marke an sich stetig beworben werden – Content ist eben King!

Parallel dazu werden die Social Media-Kanäle mit eben jenem Content bedient. Auf Facebook hat die UF-Seite aktuell rund 210.000 Abonnenten, auf Instagram konnten seit dem Start der neuen Website schon mehr als 17.000 Follower generiert werden.